Deutsches Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Analyse Optimierungspotential Bahnübergangssicherung

EBA-Forschungsbericht 2019-04, Dezember 2019, 159 Seiten, PDF, ca. 4,5 MB

Analyse Optimierungspotential Bahnübergangssicherung
Ausgangspunkt für die Arbeiten im Forschungsprojekt „Analyse Optimierungspotential Bahnübergangssicherung“ bildet die vergleichsweise hohe Unfallhäufigkeit an Bahnübergängen (BÜ) im Verkehrssystem Eisenbahn. Im Sinne der Unfallvermeidung wurden daher in der vorliegenden Studie potentielle Verbesserungsmaßnahmen identifiziert und hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit bewertet. Die grundlegende Basis für die durchgeführte Analyse bilden zunächst die Systemdefinitionen der verschiedenen, bei Eisenbahnen des Bundes (EdB) eingesetzten BÜ-Sicherungsanlagen. Zudem sollte das aktuell vorhandene und damit akzeptierte Risiko an BÜ als Grundlagenkriterium herangezogen werden.

Insgesamt wurden 28 grundsätzlich in Frage kommende Maßnahmen und Technologien hinsichtlich des grundsätzlichen Potentials, der anwendbaren Sicherungsarten wie auch der vorstellbaren Sicherheitserhöhung inspiziert.

Als Ergebnis konnte ein Empfehlungskatalog für Optimierungsmaßnahmen der Bahnübergangssicherung bei EdB determiniert werden.

Downloads