Deutsches Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Thema: Wirtschaftlichkeit, Stand: 14.04.2022

Scheiben aus Verbundsicherheitsglas (VSG) zur Anwendung in Lärmschutzanlagen

Projektbild VGS

Ziel

Künftig sollen in transparenten Lärmschutzwänden (LSW) auch Scheiben aus Verbundsicherheitsglas (VSG) eingesetzt werden können. Hierfür muss sichergestellt werden, dass insbesondere die Sicherheitsanforderungen, die sich aus dem Bahnbetrieb ergeben, erfüllt werden. In diesem Projekt soll ein geeignetes Nachweis- und Prüfformat entwickelt werden, das anschließend in den entsprechenden EBA-Leitfaden übernommen werden soll.

Beschreibung

Lärmschutzwände im Gleisumfeld erfüllen neben der Lärmreduktion auch eine ästhetische Funktion, insbesondere in urbanen Räumen. Transparente Lärmschutzwände greifen weniger in das Stadt- und Landschaftsbild ein und werden von der Bevölkerung eher akzeptiert als undurchsichtige Bauweisen. Bislang verfügen nur Scheiben aus Polymethylmethacrylat (PMMA) über einen eisenbahnspezifischen Verwendbarkeitsnachweis. Entsprechende Regeln zur Verwendung von Verbundsicherheitsglas, die die hohen Anforderungen des Bahnbetriebs berücksichtigen, existieren derzeit noch nicht. Um solche Regeln ableiten zu können, müssen aufwändige experimentelle und numerische Untersuchungen durchgeführt werden.  

Arbeitsplan

AP 1: Analyse der Regelungslage und des Standes von Wissenschaft und Technik
AP 2: Einwirkungen auf transparente Ausfachungen von LSW, Konzeption eines Nachweisverfahrens, und Versuchsplanung
AP 3: Versuchsdurchführung und Entwicklung eines Verfahrens zum Nachweis der Tauglichkeit
AP 4: Validierung des entwickelten Verfahrens, Fortschreiben des Regelwerks und Vergleich VSG/PMMA

Laufzeit, geplanter Projektstart

Dauer des Projekts: 36 Monate
Geplanter Projektstart: Frühjahr 2022

Ergebnisverwendung

Die Nachweisführung zur Verwendbarkeit von VSG als Ausfachung von Lärmschutzwandelementen zur Anwendung in Lärmschutzanlagen in Pfosten-Element-Bauweiseie dient als Grundlage für die Fortschreibung des Leitfadens für die Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen für Wandelemente von Lärmschutzwänden im Anwendungsbereich der Eisenbahnen des Bundes im Rahmen des Zulassungsverfahrens beim Eisenbahn-Bundesamt.

Zusatzinformationen

Kontakt

Zur Übersicht