Deutsches Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachmitteilung 09 / 2021 vom: 20.05.2021, Thema: Das DZSF

Konstituierung des Wissenschaftlichen Beirats des DZSF

Vor zwei Jahren, am 23. Mai 2019, wurde das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt (DZSF) als Ressortforschungseinrichtung des Bundes in Dresden gegründet. Seitdem ist es gelungen, in Dresden und Bonn ein nunmehr 60-köpfiges, interdisziplinäres Forscherteam zusammenzustellen, das in den fünf Forschungsbereichen Strategische Planung, Wirtschaftlichkeit, Umwelt, Sicherheit und Querschnittsthemen (Digitalisierung, Automatisierung etc.) das Bundesforschungsprogramm Schiene umsetzen und fortschreiben soll.

Ihm zur Seite gestellt wird nun ein Wissenschaftlicher Beirat Schienenverkehrsforschung, der das DZSF bei der Gewährleistung eines hohen, auch international beachteten wissenschaftlichen Niveaus seiner Forschungsarbeit begleiten und beraten soll. Am 20. Mai 2021 fand virtuell die konstituierende Sitzung dieses Gremiums statt. Die neun Mitglieder sind renommierte Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen und Forschungseinrichtungen und decken mit ihrer fachlichen Expertise alle Forschungsfelder des DZSF ab.

Dabei soll der Wissenschaftliche Beirat zusammen mit der Leitung des DZSF die mittel- und langfristige Ausrichtung der Forschungsarbeit festlegen und wissenschaftliche Impulse für die strategische und thematische Weiterentwicklung des Bundesforschungsprogramms Schiene geben. Der Wissenschaftliche Beirat fördert zudem die Zusammenarbeit des DZSF mit anderen Forschungseinrichtungen. Das Gremium wird künftig zweimal jährlich tagen.

Folgende Mitglieder wurden vom Eisenbahn-Bundesamt in den Wissenschaftlichen Beirat des DZSF berufen:

Frau Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend
Technische Universität Berlin, Lehrstuhl für Integrierte Verkehrsplanung am Institut für Land- und Seeverkehr (ILS); Vizepräsidentin für Forschung, Berufungsstrategie und Transfer

Herr Prof. Dr.-Ing. Martin Cichon
Technische Hochschule Nürnberg, Leiter des Instituts für Fahrzeugtechnik (IFZN); Sprecher des Forums der Hochschulprofessuren des Bahnwesens (FHB)

Herr Prof. Dr. phil. Dr. iur. habil. Felix Ekardt
Universität Rostock, Professur für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie; Gründer und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik, Leipzig und Berlin

Frau Prof. Dr.-Ing. Ulrike Meyer
RWTH Aachen University, Leiterin des Lehr- und Forschungsgebietes Informatik, IT-Sicherheit

Herr Prof. Dr.-Ing. Christian Schindler
RWTH Aachen University, Direktor des Instituts für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme (IFS);
Sprecher der Vereinigung der Universitätsprofessuren des Eisenbahnwesens (VUE)

Frau Prof. Dr. rer. nat. Martina Schraudner
Technische Universität Berlin, Professur für Gender und Diversity in der Technik und Produktentwicklung am Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik (IMS); Leiterin des Fraunhofer Centers for Responsible Research and Innovation (CeRRI) am Fraunhofer IAO; Mitglied im Vorstand der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.

Herr Prof. Dr. habil. Wolfgang Schulz
Zeppelin Universität gGmbH Friedrichshafen, Lehrstuhl für Mobilität, Handel und Logistik

Frau Prof. Dr.-Ing. Katharina Seifert
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Direktorin des Instituts für Verkehrssystemtech-nik, Berlin und Braunschweig

Herr Prof. Dr.-Ing. Thomas Siefer
Technische Universität Braunschweig¸ Leiter des Instituts für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb (IVE)