Deutsches Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Die Direktorin des DZSF

Prof. Dr.-Ing. Corinna Salander Prof. Dr.-Ing. Corinna Salander Quelle: Günther Fotodesign.

Prof. Dr.-Ing. Corinna Salander leitet das DZSF seit Januar 2020. Sie studierte Physik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und war als Lehrende für Mathematik an der Fachhochschule Lübeck tätig. Ihre Promotion in der Elektrotechnik an der Technischen Universität Clausthal, in der sie sich mit der Verteilung elektromagnetischer Felder in den Innenräumen von Schienenfahrzeugen auseinandersetzte, eröffnete ihr vor über 25 Jahren den Weg in die Eisenbahnbranche. Diesem ist sie bis heute mit Leidenschaft treu geblieben ist.

In Positionen bei der Deutschen Bahn AG, der Eisenbahnagentur der Europäischen Union und der Bombardier Transportation GmbH hat sie sich mit Risikoanalysen und dem Sicherheitsmanagement im Eisenbahnwesen sowie der Zulassung von Schienenfahrzeugen auf operativer und politischer Ebene befasst.

Im November 2014 folgte Corinna Salander dem Ruf auf die Professur für Schienenfahrzeugtechnik am Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart. Neben Forschung und Lehre war sie in der akademischen Selbstverwaltung als Studiendekanin des Maschinenbaus und als Vorsitzende des Promotionsausschusses engagiert. Sie hatte Aufsichtsratsmandate bei der Bombardier Transportation GmbH und dem Pumpenhersteller KSB SE & Co. KGaA inne. Im Jahr 2018 wurde Corinna Salander als ordentliches Mitglied in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) aufgenommen. Das Engagement für die Bahnbranche hat bis heute zur Mitarbeit im Scientific Committee von Shift2Rail, dem Wissenschaftlichen Beirat des VDV und zur Mitarbeit in Beiräten und Herausgeberkreisen einschlägiger Fachzeitschriften geführt.

Bis heute lehrt Corinna Salander als Honorarprofessorin in der Schienenfahrzeugtechnik der Universität Stuttgart und ist Aufsichtsrätin bei KSB. Privat engagiert sie sich unter anderem bei Soroptimist International, FidAR und im Arbeitskreis evangelischer Unternehmer, insbesondere für die Förderung einer gleichberechtigten Teilhabe junger Frauen und Männer an der Gestaltung der Gesellschaft. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.